Killing God - Liebe deinen Nächsten


  1. Ø 5
   Kinostart:

Killing God - Liebe deinen Nächsten: In der schwarzen Komödie aus Spanien erhält eine zerstrittene Familie zu Silvester Besuch von Gott, der plant, im neuen Jahr die gesamte Menschheit auszulöschen

Trailer abspielen
Killing God - Liebe deinen Nächsten Poster
Trailer abspielen

Kinoprogramm in deiner Nähe

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Alle Bilder und Videos zu Killing God - Liebe deinen Nächsten

Filmhandlung und Hintergrund

Killing God - Liebe deinen Nächsten: In der schwarzen Komödie aus Spanien erhält eine zerstrittene Familie zu Silvester Besuch von Gott, der plant, im neuen Jahr die gesamte Menschheit auszulöschen

Silvesterabend in einem abgelegenen Landhaus in Spanien: Carlos (Eduardo Antuña) und dessen Ehefrau Ana (Itziar Castro) haben sich heftig zerstritten. Stimmt es, dass Ana fremdgegangen ist, wie Carlos annimmt? Viel Zeit, den Streit zu klären, bleibt nicht, denn schon steht Carlos´ Bruder, der suizidgefährdete Santi (David Pareja), mit dem alkoholkranken Vater (Francesc Orella) vor der Tür. Gemeinsam wollen sie ins neue Jahr feiern. Dann erhalten sie unerwarteten Besuch.

Plötzlich steht ein kleinwüchsiger Mann in der Tür, gekleidet wie ein Landstreicher (Emilio Gavira). Der außergewöhnliche Gast macht es sich sofort bequem und bedient sich großzügig am Rotwein. Dann macht er der Familie eine folgenschwere Offenbarung: Er ist Gott. Und er hat entschieden, die Menschheit komplett auszulöschen, schon am nächsten Morgen. Nur zwei Menschen sollen die Apokalypse überleben — und die zerstrittene Familie soll bestimmen, wer.

„Killing God – Liebe deinen Nächsten“ — Hintergründe

Das Szenario des Langfilmdebüts des Regie- und Autorenduos Caye Casas und Albert Pintó erinnert auf den ersten Blick an den surrealen Klassiker „Der Würgeengel“ von Luis Buñuel, in dem eine feine Gesellschaft aus unerfindlichen Gründen in einem Raum eingesperrt ist und Stück für Stück alle Hemmungen verliert. Auch „Killing God – Liebe deinen Nächsten“ kann mit einer Mischung aus schwarzem Humor, Gesellschaftssatire und einer Prise Horror aufwarten.

Gespielt wird das groteske Kammerspiel von Eduardo Antuña („Torrente 4“), Itziar Castro („[ Rec]³ Génesis“), David Pareja („Magical Girl“) und Francesc Orella („Los ojos de Julia“) auf Seiten der Familie. Eigentlicher Star ist allerdings Emilio Gavira („Blancanieves – Ein Märchen von Schwarz und Weiß“) als ungebeten hereinplatzender Gast — ob nun Gott, betrügerischer Landstreicher oder gar der Teufel?

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(4)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Mit einer schwarzen Komödie, die teils von Alex de la Iglesia und dem frühen Jean-Pierre Jeunet inspiriert ist, gibt das bereits für seine Kurzfilme prämierte spanische Regieduo Caye Casas und Albert Pinto sein Langfilmdebüt. Es wurde auf diversen Genrefilmfestivals präsentiert, u.a. in Sitges mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Deftiger Spaß.

Kommentare